Fische in Brandenburg

Fische in Brandenburg

Diese Liste erhebt nicht den Anspruch

vollständig zu sein

wird aber laufend überarbeitet

 

 

 

Blei, Brassen oder Braxen

Abramis

bis max. 85 cm (deutscher Rekord)

stark schleimige Schuppen

besonderes Merkmal: Rüsselmaul

silbergrau, schwarze Flossen, große Exemplare meist in Messing übergehend mit rötlichen Schuppenansätzen

(Blutblei)

Rotfeder

Scurdinius

bis max. 50 cm

Iris gelblich,

Rundschuppen,

tiefrote Flossen

Giebel, Silberkarausche

Carassius gibelio

bis max.45 cm

gehört zu den Cypriniden

sehr hochrückig

silbergrau bis braun

 

Flußbarsch

Percafluriatilis

bis max. 50 cm

geteilte Rückenflosse

brustständiges Paar

Bauchflossen

Wels

Sirius glanis

bis 3m Länge

und 150 kg

unbestätigte Meldung 1731

in der Oder

ausgenommen

375 kg,

6 Barteln, kleine Knopf-

augen

 

 

Rapfen,

Aspius aspius

zu den Cypriniden gehörend

lebt ab einer gewissen Größe

räuberisch

Fleisch fade und grätenreich,

für Fischbouletten geeignet.

Top Sportfisch durch rasante

Fluchten

Marmorkarpfen,

Hypophthalmichthys nobilis

Familie der Cypriniden, Zooplanktonfresser,

zufälliger Beifang möglich

wo vorhanden meist Exemplare jenseits der 10 kg Marke

Hecht

Esox lucius

bis max. 150 cm

Rücken- und

Afterflosse

direkt vor

Schwanzflosse

Entenschnabel-

maul